Begegnung im Sachs



8. April 2019, 16.30 Uhr im Bistro im Sachs


„Begegnung im Sachs“ im Februar zum Thema „Altersarmut“

Über dieses Thema wird zunehmend berichtet, es erscheint alle anzugehen. Auch der Sozialbericht der Stadt Gelsenkirchen zur Altersarmut liegt im Trend. Es stellt sich die Frage, wer sind denn die von Armut betroffenen Alten? Ist Altersarmut weiblich oder hat sie auch andere Attribute?
Wer ist denn überhaupt arm? Kann man Armut messen und definieren?
Diese oder aber auch andere Fragen, Bemerkungen oder Meinungen zum Thema werden uns für eineinhalb Stunden beschäftigen. Neugierig Gewordene sind herzlich eingeladen.
Es moderiert Cornelia Hirsch.

Die Organisatoren/innen der Gesprächsrunde, Nachbarschaftsstifterinnen, ZWARler, Mitglieder der Projektwerkstatt 50plus und weitere Interessierte, wollen mit „Begegnung im Sachs“ dazu beitragen,dass das Hans-Sachs-Haus nicht nur ein Verwaltungsgebäude, sondern ein Bürger(innen)haus ist.
„Begegnung im Sachs“ möchte das demokratische Gespräch pflegen, dass man einander auf Augenhöhe begegnet und einander ernst nimmt. Abwechselnd übernehmen Menschen aus der Vorbereitungsgruppe die Moderation.


Die Projektgruppen    Neues    Termine